Bilder schützen: Kopierschutz, Wasserzeichen, Copyright & Co.

Künstler und Kreative befinden sich meist in einer Zwickmühle. Einerseits wollen sie ihre Werke vor einer widerrechtlichen Verwertung bewahren, andererseits müssen Sie diese der Öffentlichkeit präsentieren, um neue Aufträge an Land zu ziehen. Daher ist die Entscheidung, wie sie ihre Bilder schützen, häufig ein Balanceakt.

Welche Möglichkeiten bestehen, um eigene Bilder zu schützen?
Welche Möglichkeiten bestehen, um eigene Bilder zu schützen?

FAQ zum Thema „Bilder schützen“

Welche Möglichkeiten gibt es, um Bilder zu schützen?

Sie können Ihre Bilder unter anderem mit einem Copyright-Vermerken oder einem Wasserzeichen kennzeichnen.

Wie kann ich gegen die widerrechtliche Nutzung meiner Fotos vorgehen?

Als Urheber können Sie rechtliche Maßnahmen ergreifen, um Ihre Bilder zu schützen. Bei einer Urheberrechtsverletzung wird in der Regel eine Abmahnung versandt, um sich mit dem Rechtsverletzer außergerichtlich zu einigen.

Drohen Strafen, wenn ich Bilder aus dem Internet auf meinem PC speichere?

Grundsätzlich können Sie zu privaten Zwecken urheberrechtlich geschützte Bilder speichern, ohne dass Sie dafür mit Sanktionen rechnen müssen. Da es sich dabei allerdings um eine Privatkopie handelt, dürfen Sie diese nicht in sozialen Netzwerken teilen oder anderweitig veröffentlichen.

Lassen sich Bilder urheberrechtlich schützen?

Bilder schützen: Das Urheberrecht räumt Ihnen umfassende Rechte am Werk ein.
Bilder schützen: Das Urheberrecht räumt Ihnen umfassende Rechte am Werk ein.

Schießen Sie ein Foto oder erstellen Sie eine Grafik, dann unterliegen diese automatisch dem Urheberschutz. Sie müssen somit keine besonderen Maßnahmen – wie eine Registrierung oder eine amtliche Hinterlegung – ergreifen, um ein Bild schützen zu lassen.

Der Gesetzgeber räumt Ihnen durch das Urheberrecht verschiedenste Rechte ein, die dazu dienen, Ihre Bilder zu schützen. So darf nur der Urheber entscheiden wann ein Werk veröffentlicht wird oder daran Bearbeitungen vornehmen.

Darüber hinaus können Sie durch das Urheberrecht bestimmen, wer und in welcher Weise jemand Ihre Bilder verwenden darf. Erlauben Sie Dritten die Nutzung, können Sie dafür grundsätzlich auch einen finanziellen Ausgleich fordern.

Allerdings begrenzt das Urheberrecht für Bilder den Schutz nicht nur auf diese vorsorglichen Maßnahmen. Denn darüber hinaus können Sie aktiv gegen mögliche Rechtsverstöße vorgehen und zum Beispiel einen Schadensersatz verlangen.

Wie schütze ich meine Bilder im Internet?

Möchten Sie Ihre Bilder schützen, zum Beispiel vor dem Kopieren, dann können Sie unter anderem Wasserzeichen einfügen.
Möchten Sie Ihre Bilder schützen, zum Beispiel vor dem Kopieren, dann können Sie unter anderem Wasserzeichen einfügen.

Vor allem für Fotografen und Grafiker stellt sich häufig die Frage, wie sie ihre Bilder vor dem Kopieren schützen können. Zuallererst muss festgehalten werden, dass ein hundertprozentiger Schutz für Bilder, Grafiken und Zeichnungen im Internet nicht besteht. Stattdessen können Sie Maßnahmen ergreifen, die ggf. abschreckend wirken oder das Kopieren erschweren und somit Ihre Bilder schützen.

Verfügt Ihre Website über eine Galerie, kann es sinnvoll sein, direkt auf der entsprechenden Seite einen Hinweis auf das Urheberrecht und die möglichen Folgen einer Urheberrechtsverletzung einzufügen. Zudem können Sie unter die einzelnen Fotos Ihres Internetauftritts Hinweise zum Copyright platzieren, um die Bilder vor dem widerrechtlichen Download zu schützen.

Als verhältnismäßig effektiver Bildschutz gelten Wasserzeichen, da die Grafiken dadurch für eine kommerzielle Nutzung meist unbrauchbar werden. Möchten Sie Ihre Bilder so schützen, müssen Sie sich überlegen, ob Sie das Wasserzeichen an einer besonders auffälligen oder unauffälligen Stelle positionieren.

Ein Kopierschutz für Bilder ist auch durch eine Komprimierung möglich. Die Reduzierung von Qualität und Auflösung ist dabei mit dem bloßen Auge nicht erkennbar, kann Ihre Bilder aber davor schützen, für den Druck von Broschüren oder Flyern verwendet zu werden.

Bilder schützen – kurz und kompakt

Fotos und Bilder unterliegen in der Regel automatisch dem Urheberrecht. Eine Registrierung oder Anmeldung ist hierfür nicht notwendig. Allerdings kann es vor allem im Internet sinnvoll sein, verschiedene Maßnahmen zu ergreifen, um die Bilder zu schützen bzw. die widerrechtliche Verwertung zu erschweren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...

4 thoughts on “Bilder schützen: Kopierschutz, Wasserzeichen, Copyright & Co.

  1. Roswitha

    Ich mache für meinen Verein die Internetseite, muss aber feststellen das jedesmal wieder eine andere Rubrik aus der Seite Kopiert wird. Was kann ich dagegen. tun? Und wie bekommt den Kopierer heraus? Kann mir da jemand helfen.

    Reply
    1. urheberrecht.de Post author

      Hallo Roswitha,
      welche rechtlichen Möglichkeiten Sie haben, um gegen die unerlaubte Vervielfältigung vorzugehen, sollten Sie mit einem Anwalt für Urheberrecht besprechen.

      Ihr Team von urheberrecht.de

      Reply
  2. Julia

    Hallo,
    ich habe ein Logo für meine Dienstleistungsfirma entworfen (habe also keine Marke, die es zu schützen gäbe). Ich finde mein Bild sehr kreativ und gelungen und möchte verhindern, dass jemand anderes meine Idee nun für seine eigenen Werbezwecke nutzen kann. Gibt es eine Möglichkeit, wie ich mein Logo irgendwo eintragen lassen kann, damit ganz klar belegt ist, dass die Idee und der Erstentwurf von mir stammt?

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.