KickassTorrents (KAT): Die einst beliebteste Torrent-Seite der Welt

Von urheberrecht.de, letzte Aktualisierung am: 21. November 2020

Über Tauschbörsen erhalten Nutzer Zugang zu unzähligen Filmen, Serien und Songs. Um bei dieser Vielzahl an Dateien allerdings die richtigen Informationen für den Download zu finden, sind häufig sogenannte Torrent-Seiten notwendig, die als Verzeichnis für Torrents dienen. Eine der weltweit beliebtesten Domain dafür war KickassTorrents (KAT).

Leitung gekappt: KickassTorrents wurde durch die US-Behörden gesperrt.
Leitung gekappt: KickassTorrents wurde durch die US-Behörden gesperrt.

FAQ zu KickassTorrents

Ist KickassTorrents noch erreichbar?

Nein, die Internetseite ist mittlerweile gesperrt.

Droht Nutzern eine Abmahnung wegen der Nutzung von KickassTorrents?

Wenn Sie über KAT Torrents gesucht und auch heruntergeladen haben, droht in der Regel keine Abmahnung. Anders sieht es allerdings aus, wenn Sie diese mit einem Filesharing-Client ausgelesen und die Inhalte bezogen haben. Hierbei handelt es sich unter Umständen um eine Urheberrechtsverletzung, die eine Abmahnung zur Folge haben kann.

Haben Nutzer von KickassTorrents trotz Sperrung noch Sanktionen zu befürchten?

Wer über KAT einen Torrent heruntergeladen hat, muss in der Regel keine Abmahnung fürchten, denn für gewöhnlich wird dabei keine IP-Adresse gespeichert. Eine Rückverfolgung ist daher schwierig. Vermutlich werden auch die Uploader keine rechtlichen Konsequenzen zu fürchten haben, denn die Übermittlung der Daten durch die US-Behörden wird zu viel Zeit in Anspruch nehmen, sodass die Provider die notwendigen Daten bereits gelöscht haben. Sollten Sie dennoch eine Abmahnung erhalten, wenden Sie sich an einen Anwalt für Urheberrecht.

Was ist KickassTorrents?

Über KAT konnten Sie Torrents fürs Filesharing beziehen.
Über KAT konnten Sie Torrents fürs Filesharing beziehen.

Um über das Filesharing an die gewünschten Inhalte zu gelangen, benötigen die Nutzer der Tauschbörsen sogenannte Torrents. Dabei handelt es sich um kleine Dateien, welche die Informationen für den Download enthalten. Wird ein Torrent mit einem Filesharing-Client geöffnet, wird der eigentliche Inhalt – also ein Film oder ein Song – heruntergeladen.

Damit Nutzer schnell an die gewünschten Daten gelangen, fungieren Torrent-Seiten wie KickassTorrents als große Bibliotheken. Mit diesem Service ermöglichte KickassTorrents (KAT) den Download unzähliger Dateien, die überwiegend urheberrechtlich geschützt sind.

Ursprünglich lief KickassTorrents unter der Webadresse www.kat.cr, allerdings wurde die Domain regelmäßig durch die Betreiber geändert, um ein Sperrung zu vermeiden. Unter anderem wurden die Länderkennungen von Tuvalu, Tonga und den Philippinen verwendet.

Agiert KickassTorrents legal?

Ist KickassTorrents legal? Die Gerichte prüfen, ob die Seite Beihilfe zu Urheberrechtsverstößen geleistet hat.
Ist KickassTorrents legal? Die Gerichte prüfen, ob die Seite Beihilfe zu Urheberrechtsverstößen geleistet hat.

Nach Angaben der Seitenbetreiber bietet die Domain KickassTorrents keinen illegalen Service an, da es sich bei der Zusammenstellung der Torrents eigentlich nur um eine Linkliste handelt. Allerdings ermöglichte KickassTorrents (KAT) damit Downloads von mehr als einer Billion urheberrechtlich geschützter Werke.

Aus diesem Grund erfolgt im Juli 2016 die Sperrung von KickassTorrents durch amerikanische Justizbehörden. Außerdem wurde der Betreiber der Seite festgenommen. Ihm werden eine Reihe von Vergehen vorgeworfen, zu denen unter anderem die Verbreitung von Raubkopien, die Beihilfe bei Urheberrechtsverletzungen sowie Geldwäsche zählen.

Nach amerikanischem Recht drohen bei einer Anklage für den Verstoß gegen das Urheberrecht im gewerblichen Umfang bis zu fünf Jahre Haft. Geldwäsche kann hingegen eine Freiheitsstrafe von bis zu 20 Jahren nach sich ziehen. Ob und wann es allerdings zu einer Verurteilung kommt, ist aktuell unklar.

KickassTorrents – kurz und kompakt

Bei KickassTorrents handelt es sich um eine Torrent-Seite, die seit 2008 betrieben wurde. Die Domain ermöglichte es den Nutzern Torrents für Inhalte herunterzuladen, die durch das Urheberrecht geschützt sind. 2016 wurde die Seite unter anderem wegen Urheberrechtsverletzungen gesperrt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,65 von 5)
KickassTorrents (KAT): Die einst beliebteste Torrent-Seite der Welt
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.